Sie sind hier: Die Station - Das Wetter in Eibenstock

Direkt zum Seiteninhalt

Sie sind hier: Die Station

Entstehungsgeschichte der privaten Wetterstation Eibenstock
Die Entstehungsgeschichte der Wetterstation
Im Jahr 2005 bewarb ich mich im Rahmen eines Projekts  "Klimawandel in Europa" um Fördermittel für eine semiprofessionelle  Wetterstation.
Partner und Unterstützung fand ich  
     
  • beim Projekt "Globe-Germany  2005-2008"  
  • Stadt  Eibenstock  
  • Sponsoren  
und war stolz, dass ich die Stationsdaten zum  Klima in der Region "Naturpark Erzgebirge/ Vogtland"  weltweit in einer Datenbank zur Verfügung stellen durfte.
Seit Februar 2008  ist dieses Projekt abgeschlossen. Eine Weiterführung von GLOBE-Germany wird  angestrebt.
Ich stelle die Daten weiterhin auf meiner Website  zur Verfügung, sie wurden u.a. für die Unterrichtsarbeit in den Fächern  Geografie und Mathematik an der MS Eibenstock genutzt.
Viele "Häuslebauer"  und Solaranlagenbetreiber können sich täglich über die zu erwartende  Solarleistung informieren.
Im November 2011 machte sich ein Standortwechsel  der ISS erforderlich. Der Mast wurde neu gesetzt,einige elektronische Bauteile  wurden gewechselt und der Regensensor wieder justiert. Nun tut sie wieder brav  ihren Dienst. Das Aneometer wurde nun mit an dem Hauptgehäuse angeschlossen. Die  ursprüngliche zweite Sendeeinheit entfällt damit.
Die Wetterdaten werden über AWEKAS (AT) weltweit bereitgestellt.
Kombinierte Ausseneinheit

Temperatur und Luftfeuchtigkeit werden in einem geschützten, gut belüfteten Gehäuse gemessen. Der Kombi-Außensensor wird mit einer Solarstromzelle mit Akkupufferung versorgt. Die Daten werden über 868 MHz an die Basis der Wetterstation übertragen. Durch das sogenannte Frequenzsprung-Spreizverfahren (FHSS) ist eine störungsfreie Übertragung der Vantage Pro 2 gewährleistet. Dabei beträgt die Reichweite 300 Meter.
Hochwertiges Display
Mit dieser Basisstation können die Daten einer Außeneinheit der Vantage Pro 2 (ISS) oder von zusätzlichen Funkstationen (6332, 6345, 6372, 6382) empfangen werden. Unsere Station enthält einen Datenlogger, der über die USB- Schnittstelle ständig mit dem Wetterserver verbunden ist. So können auch einmal bei Wartungsarbeiten am Server die Daten zeitversetzt wieder ausgelesen werden.
Das rechts im Bild dargestellte Kombi- Instrument misst über einen sehr großen Regenmessbehälter den Niederschlag und mit einem  extrem genauen Windmesser die Windrichtung und -geschwindigkeit.
Die Davis Vantage Pro 2 Plus Aktiv - eine semiprofessionelle Ausstattung
Die Davis Vantage Pro 2 Plus Aktiv verfügt als zusätzliche Ausstattung über UV-Index und UV-Dosis, Sonneneinstrahlungsintensität
und Evapotranspiration und den 24 Stunden aktiv belüfteten Bestrahlungsschutzschild. Die UV- und Sonneneinstrahlungssensoren --->
werden mit einer speziellen Halterung an der Außeneinheit integriert. Dies macht sie zu einer umfangreichen Messstation, insbesondere für Solaranlagenbesitzer, Betreiber gewerblicher Landwirtschaft und Gewerbetreibende, die Daten über die Sonnenaktivität benötigen oder in unserem Fall zur Übermittlung der Klimadaten. Durch ein zweites Solarpaneel mit Akkupufferung wird ein Ventilator mit Strom versorgt, der Luft durch das Wetterschutzgehäuse bläst. Dadurch erhalten wir hochgenaue Temperatur- und Luftfeuchtedaten. Es kommt zu keinen Temperatur oder Feuchtestauungen im Schutzgehäuse. Veränderungen werden schneller erfasst.
Zurück zum Seiteninhalt